Ausbildung und Arbeit

Teilhaben und selbstbestimmt leben – das ist es, was sich Menschen mit Behinderung heute zu recht wünschen und selbstbewusst einfordern. Teilhabe am Arbeitsleben ist dabei ein wesentlicher Bereich und Bedingung für ein selbstbestimmtes Leben.
Der Artikel 27 der UN-Behindertenrechtskonvention beschreibt das Recht von Menschen mit Behinderung auf Arbeit auf der Grundlage der Gleichberechtigung mit anderen Menschen. Dieses Recht schließt die Möglichkeit ein, den Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen, die in einem offenen, integrativen und für Menschen mit Behinderungen zugänglichen Arbeitsmarkt und Arbeitsumfeld frei gewählt oder angenommen wird.
Um diese Gestaltungsspielräume tatsächlich wahrnehmen zu können, gibt es vielfältige und professionelle Unterstützung:

Erster Arbeitsmarkt

Als Spezialist für den Bereich „Behinderung im Arbeitsleben“ entwickelt der Integrationsfachdienst (ifd) Lösungen für alle denkbaren Herausforderungen, die bei der Integration und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung auftreten können.

Integrationsfirmen

Inklusionsfirmen bieten reguläre Arbeitsplätze mit Arbeitsverträgen und Anforderungs­profilen ähnlich der Wirtschaft, sowie tarifliche Entlohnung. Sie nehmen auf die Besonderheiten von Menschen mit Behinderung oder einer Leistungsminderung Rücksicht, die nicht, nicht mehr oder noch nicht außerhalb einer Inklusionsfirma auf einen Arbeitsplatz vermittelt werden können.

Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Werkstätten sind ein Angebot für Menschen, die es wegen Art oder Schwere ihrer Behinderung schwer haben, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Sie haben sich in den letzten Jahrzehnten zu hochtechnisierten Dienstleistern für die Industrie, das Handwerk und Serviceunternehmen entwickelt.

Ausbildung

Junge Menschen mit Behinderung benötigen manchmal Unterstützung, damit sie den Sprung in das Arbeitsleben schaffen. Auch hier gibt es Angebote, damit sich junge Menschen im Rahmen einer Ausbildung gut entwickeln können.

Integrationsfachdienst Oberpfalz

Der Integrationsfachdienst ist ein Dienstleister zur Verbesserung der beruflichen Integration.

Für wen

  • erwerbsfähige Menschen mit einer Behinderung und ihnen Gleichgestellte
  • Schulabgänger mit sonderpädagogischem Förderbedarf
  • Leistungen nach Auftrag der Agentur für Arbeit, Integrationsamt, weiterer Reha-Träger, Arbeitsgemeinschaften

Aufgaben

  • Arbeits- und Ausbildungsvermittlung:
    Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem gesundheitsgerechten Arbeitsplatz und helfen bei Bewerbungen. Dazu erarbeiten wir mit Ihnen Ihr Stärkenprofil, begleiten Praktika und beraten über Förderungen. Arbeitgebern empfehlen wir geeignete Bewerber.
  • Berufliche Sicherung:
    Wir beraten Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei Schwierigkeiten im Arbeitsverhältnis und suchen gemeinsam nach Lösungen.
  • Unterstützte Beschäftigung:
    Wir begleiten betriebliche Qualifizierungen, wenn sich ein behinderter Mensch auf dem ersten Arbeitsmarkt ausprobieren möchte.

Mitarbeiter*innen

Interdisziplinäres Team

Kosten

keine

Träger

Katholische Jugendfürsorge

Kontakt

Integrationsfachdienst Oberpfalz
Im Gewerbepark D 85
93059 Regensburg

Tel.: 0941 280769 – 0
Fax: 0941 280769 – 25
E-Mail: verwaltung@ifd-oberpfalz.de
Web: ifd-oberpfalz.de

Öffnungszeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung


Fa. Pelocan gemeinnützige GmbH, Integrationsfirma

Wir sind eine Integrationsfirma und bieten sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für junge Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Für wen

  • vorranging für die Bewohner der Betr. Wohngruppe Bernhardswald
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten

Aufgaben

  • Bearbeitung von Retouren
  • einfache Verpackungstätigkeiten
  • Datenerfassung von Adressen

Wir bieten

Erstellung von Fähigkeitsprofilen und Tätigkeitsprofilen nach Melba
Individuelle Förderung

Mitarbeiter*innen

Lagerfacharbeiter, Beschäftigte

Kosten

keine

Träger

Fa. Pelocan gemeinnützige GmbH

Kontakt
Fa. Pelocan gGmbH
Donaustauferstr. 54a
93059 Regensburg

Tel.: 0941-4616432
Fax: 0941-4616951
E-Mail: pelocan@online.de
Web: pelocan.de

Öffnungszeiten

Mo-Do: 7.30 Uhr – 16.15 Uhr
Fr: 7.30 Uhr – 12.30 Uhr


retex Integrationsfirma

Schaffung und Bereitstellung von Arbeitsplätzen sowie die berufliche Integration von psychisch kranken und behinderten Menschen

Für wen

  • Schwerbehinderte, insbesondere psychisch kranke Menschen
  • Langzeitarbeitslose Menschen

Aufgaben

  • Schaffung von behindertengerechten Arbeitsplätzen
  • Berufliche Qualifizierung und Dauerarbeitsplätze für psychisch kranke
    Menschen
  • Vermittlung beruflicher Perspektiven
  • Arbeitsmöglichkeiten im Fertigungs- oder Dienstleistungsbereich
  • Integration in die Integrationsfirma und auf dem Arbeitsmarkt

Mitarbeiter*innen

Meister, Facharbeiter für die theoretische und praktische Ausbildung und Anleitung, psychosoziale Betreuung durch den Sozialdienst

Kosten

keine bzw. verschiedene Kostenträger, je nach individuellen Leistungs-
voraussetzungen, z. B. Agentur für Arbeit, Integrationsamt und Bezirk.
Ansonsten erfolgt die Finanzierung durch Betriebseinnahmen.

Träger

retex – Regensburger Initiative zur Schaffung von Arbeitsplätzen für
psychisch kranke und behinderte Menschen e.V.

Kontakt

retex Integrationsfirma
Im Gewerbepark D 54a
93059 Regensburg

Tel.: 0941-69 87 69 – 0
Fax: 0941-69 87 69 -20
E-Mail: info@retex.info
Web: retex.info

Öffnungszeiten

Mo – Do: 8:00 – 16:00 Uhr
Fr: 8.00 – 14.00 Uhr


Lebenshilfe e. V. Regensburg

Regensburger Werkstätten gemeinnützige GmbH
Einrichtung der beruflichen Rehabilitation, mit Arbeitsplatzmöglichkeiten in
verschiedenen Bereichen, wie Holz, Metall, Montage, Textil, Wäscherei, Dienstleistungen und externen Einzelarbeitsplätzen

Für wen

  • Menschen mit geistiger Behinderung
  • Menschen mit Mehrfachbehinderung

Aufgaben

  • Förderung
  • Rehabilitation
  • Integration behinderter Menschen in das Arbeitsleben

Mitarbeiter*innen

Im Fachlichen Dienst, Administrativen Dienst, Pädagogischen Dienst, Psychologischen Dienst, Therapeutischen Dienst, Pflegerischen Dienst

Kosten

keine

Träger

LEBENSHILFE e.V. Regensburg (100% Gesellschafter)

Kontakt

Regensburger Werkstätten gemeinnützige GmbH
Ernst-Frenzel-Str. 7
93083 Obertraubling

Tel.: 09401-9626-0
Fax: 09401-9626-11
E-Mail: regensburger.werkstaetten@rws-lh.de
Web: lebenshilfe-regensburg.de

Öffnungszeiten

Mo – Do: 8.00 – 16.00 Uhr
Fr: 8.00 – 14.30 Uhr


retex werkstatt GmbH

Schaffung und Bereitstellung von Arbeitsplätzen sowie die berufliche Integration von psychisch kranken und behinderten Menschen

Für wen

  • Psychisch kranke und behinderte Menschen
  • Mehrfach behinderte Menschen, bei denen die psychische Behinderung im Vordergrund steht

Aufgaben

  • Eingliederung oder Wiedereingliederung in das Arbeitsleben
  • Qualifizierung durch die Entwicklung berufsfachlicher und berufsbezogener Kompetenzen
  • Bereitstellung von Dauerarbeitsplätzen innerhalb der retex werkstatt
  • Vermittlung in eine Integrationsfirma oder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Mitarbeiter*innen

Meister, Facharbeiter für die theoretische und praktische Bildung in den
einzelnen Arbeitsbereichen, psychosoziale Betreuung durch Sozialdienst und Psychologin

Kosten

keine bzw. Kosten werden vom Kostenträger (Agentur für Arbeit,
Rentenversicherung, Bezirk) übernommen.

Träger

retex – Regensburger Initiative zur Schaffung von Arbeitsplätzen für psychisch kranke und behinderte Menschen e.V.

Kontakt

retex werkstatt
Kirchhoffstraße 4
93055 Regensburg

Tel.: 0941-78509-0
Fax: 0941-78509-20
E-Mail: info@retex.info
Web: retex.info

Öffnungszeiten

Mo – Do: 8.00 – 16.00 Uhr
Fr: 9.00 – 14.00 Uhr


Barmherzige Brüder Reichenbach

Johann-von-Gott-Werkstatt und Förderstätte
Werkstatt für behinderte Menschen mit differenzierten Arbeitsplätzen in der Montage, Eigenfertigung, Klostergärtnerei oder im Dienstleistungsbereich

Für wen

  • Menschen mit geistiger Behinderung
  • Menschen mit Mehrfachbehinderung
  • Menschen mit einer Behinderung aus dem autistischen Spektrum
  • Menschen mit einer psychischen Behinderung

Aufgaben

  • Schnupperpraktikas noch während der Schulzeit
  • Diagnostik – Überprüfung der Werkstatt als geeingeter Bildungs- und Beschäftigungsbereich oder sofern keine Werkstattfähigkeit festgestellt wird: Beschäftigung in der Förderstätte
  • Berufliche Bildung im Berufsbildungsbereich
  • Teilhabe am Arbeitsleben in unterschiedlichen Produktions- und
    Montagegruppen
  • Spezielle Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Autismus
  • Pädagogische und psychologische Betreuung durch den Fachdienst

Mitarbeiter*innen

Mitarbeiter*innen mit handwerklicher Ausbildung (Meister/Geselle) und sonderpädagogischer Zusatzqualifizierung, Heilerziehungspfleger, -helfer, Dipl.-Psychologen, Dipl.-Soz-Pädagogen und weitere Berufsgruppen

Kosten

keine – werden im Rahmen der Eingliederungshilfe vom Kostenträger
(Agentur für Arbeit, BfA, LVA, Bezirk) übernommen

Träger

Barmherzige Brüder gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH

Kontakt

Barmherzige Brüder Reichenbach
Eustachius-Kugler-Str. 2
93189 Reichenbach

Tel.: 09464-10-0
Fax: 09464-10-117
E-Mail: verwaltung@barmherzige-reichenbach.de
Web: barmherzige-reichenbach.de

Öffnungszeiten
Mo-Do: 08:00 – 17:00 Uhr
Fr: 08:00 – 12:00 Uhr


Lernwerkstatt Regensburg
der Katholischen Jugendfürsorge
der Diözese Regensburg e. V.

Für jeden das Richtige anbieten können, das ist unsere Devise. Die „Wege in Ausbildung und Arbeit“ sind vielfältig, hier sind wir Ratgeber und Helfer.

Für wen

  • Junge Menschen mit Behinderung oder von Behinderung bedroht
  • Personen mit Anspruch auf Aufnahme in eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), die eine Alternative zur beruflichen Bildung in einer Werkstatt suchen
  • Sozial benachteiligte und psychisch beeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene
  • Besondere Angebote für schulpflichtige Schülerinnen und Schüler, die nicht zur Schule gehen, psychisch kranke Menschen zur beruflichen Eingliederung, junge Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen und für unbegleitete, minderjährige Ausländer.

Aufgaben

  • Berufliche Rehabilitation (§ 35 SGB IX)
  • Jugendsozialarbeit
  • Anbieter anderer Leistungen (§ 60 SGB IX), also Berufsvorbereitung, berufliche Qualifizierung und Ausbildung

Mitarbeiter*innen

Meister (HWK und IHK), Arbeitsanleiter, Sozialpädagogen, Heilerziehungspfleger, Psychologen und viele mehr

Kosten

Keine – Finanzierung über verschiedene Kostenträger (Agentur für Arbeit, Jobcenter, Jugendamt, Rentenversicherung, Sonstige)

Träger

Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.

Kontakt

lernwerkstatt der Katholischen Jugendfürsorge e. V.
Im Gewerbepark A 35
93059 Regensburg

Tel.: 09 41 / 4 64 57-0
E-Mail: info@lernwerkstatt-regensburg.de
Web: lernwerkstatt-regensburg.de

Öffnungszeiten

Mo – Do: 7.30 – 16.45 Uhr
Fr: 7.30 – 12.15 Uhr


labora gemeinnützige GmbH – Inklusionsfirma

Wir schaffen Arbeitsplätze für behinderte Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Für wen

Menschen mit Lern-, Körperbehinderung oder psychischer Erkrankung

Aufgaben

  • Großküche/Catering
  • Metallfertigung
  • Hausmeisterservice

Mitarbeiter*innen

Meister, Facharbeiter, Sozialpädagogen

Kosten

Keine

Träger

Fa. labora gemeinnützige GmbH
Gesellschafterin: Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.

Kontakt

labora gemeinnützige GmbH
Im Gewerbepark A 45 a
93059 Regensburg

Tel.: 09 41 / 20 82 77-0
E-Mail: mail@labora-regensburg.de
Web: labora-regensburg.de

Öffnungszeiten

Mo – Do: 7.30 – 16.45 Uhr
Fr: 7.30 – 12.15 Uhr